Ratsstube erhält erneut Zertifikat

Die Prüfer/-innen des Hessischen Hotel- und Gaststättenverbandes und des Hessen Touristik Service nahmen auch in diesem Jahr unser Ausbildungsrestaurant unter die Lupe. Dazu schauten sie auf die Leidenschaft unserer Köchinnen und Köche für die regionale Küche, auf die Auswahl der regionalen Produkte und auf die handwerkliche Kochkunst mit regionalen und saisonalen Spezialitäten.

Unser Lohn für den erfolgreichen Einsatz der regionalen Küche: die Auszeichnung mit dem Zertifikat “Hessen à la carte”.

“Hessische Küche ist regional, traditionell, innovativ, ursprünglich und nachhaltig”, schreibt der Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen. Nach diesen Kriterien werden die Mitglieder mittels eines Zehn-Punkte-Katalogs alle drei Jahre begutachtet und zertifiziert. Erfüllen sie die Anforderungen, gibt es eine Urkunde mit Unterschrift von Tarek Al-Wazir, dem Hessischen Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sowie den Hessen à la carte-Geschäftsführern Julius Wagner und Hartmut Reiße. „Wir freuen uns sehr, dieses Qualitätssiegel jetzt erneut erhalten zu haben“, so Olaf Doerenbecher, Geschäftsführer der AVM gGmbH. Überreicht wurde die Urkunde am Dienstag, dem 18. Oktober, von Berater Michel van Goethem, Kooperation Hessen à la carte.

Hessen à la carte ist eine Kooperation der hessischen Regionalküche, der mehr als 100 Mitgliedsbetriebe aus Hessen angehören. In diesem Jahr werden 50 hessische Gastronomen ausgezeichnet. Die Mitgliedsbetriebe von Hessen à la carte bilden seit über 30 Jahren Deutschlands älteste regionale Qualitätsgemeinschaft: die Kooperation der hessischen Regionalküche. Sie sind nach außen erkennbar am rot-weißen Hessen à la carte-Schild.

Unser Titelbild zeigt die Übergabe der Urkunde von Hessen à la carte an die Ratsstube Bischofsheim. Dabei waren (von links) Ayhan Kilic, Sabaif Said Abdulkadir, Michel van Goethem, Mudassar Dogar und Siegfried Huf. Foto: Kreisverwaltung